Drucken

Badheizkörper

Badheizkörper

Bestellen Sie Ihren Badheizkörper mit Mittelanschluss bei badartist.de!

 

Ein Großteil der von uns angebotenen Badheizkörper verfügt über einen Mittelanschluss. Wenn Sie nicht regelmäßig mit dem Anschluss von Heizkörpern beschäftigt sind, wird Ihnen diese Angabe möglicherweise nichts Konkretes sagen oder allenfalls sehr vage Vorstellungen bei Ihnen wecken. Auf dieser Seite schildern wir Ihnen, was es mit dem Mittelanschluss auf sich hat und worin seine Vorteile bestehen.

Badheizkörper, die von der Zentralheizung gespeist werden, benötigen natürlich einen Anschluss für das warme Wasser, der konkret aus einem Vor- und einem Rücklauf besteht. Wie der Name schon vermuten lässt, verfügt der Badheizkörper über einen Mittelanschluss, wenn sich Vor- und Rücklauf sehr dicht beieinander in der Mitte des Heizkörpers befinden. Der Abstand zwischen beiden Anschlüssen beträgt 50 Millimeter. Hierbei handelt es sich um einen Industriestandard.

Bei einem sogenannten Seitenanschluss ist das anders: Hier befindet sich der Warmwasservorlauf auf der einen und der Rücklauf auf der anderen Schmalseite des Badheizkörpers. Zwangsläufig ist der Abstand zwischen beiden Komponenten sehr viel größer – er entspricht fast immer annähernd genau der Breite des gesamten Heizkörpers. Das bringt beim Einbau, bei der Wartung und beim Aussehen einige Unterschiede mit sich.

 

Diese Vorteile bringt Ihnen ein Badheizkörper mit Mittelanschluss

Ein Badheizkörper mit Mittelanschluss ist wesentlich einfacher zu installieren und wird von vielen Verbrauchern außerdem als optisch ansprechender empfunden, da die Anschlüsse durch die Abdeckung der Anschlussgarnitur verdeckt werden. Bezüglich Einbau oder Austausch ist jedoch auf jeden Fall festzuhalten:

  • Das fixe Maß des Mittelanschlusses von 50 Millimetern ermöglicht eine Rohrinstallation mithilfe von genormten Anschlussgarnituren, die Sie ebenfalls bei badartist.de bestellen können.
  • Anders als beim Seitenanschluss müssen Sie nicht Vor- und Rücklauf nacheinander anschließen und dabei den nicht sehr leichten Heizkörper irgendwie in einer festen Position fixieren.
  • Da die Anschlussrohre in der Mitte installiert werden, lassen sich die ebenfalls vorhandenen seitlichen Anschlüsse nutzen, um dort zusätzlich einen Heizstab zu montieren. Damit lässt sich der sogenannte Mischbetrieb realisieren. Hierbei wird in der Heizsaison der Badheizkörper über das Heizungsnetz betrieben. Zusätzlich besteht jedoch in den Sommermonaten und in der Übergangsphase noch die Möglichkeit, mit dem Heizstab zu heizen.
  • Der Austausch des Badheizkörpers ist viel weniger aufwendig, weil man ihn problemlos demontieren oder reparieren kann, ohne das Wasser der Zentralheizung ablassen zu müssen. Dies wäre beim Seitenanschluss unabdingbar.

Einziger "Nachteil" eines Badheizkörpers mit Mittelanschluss ist sein etwas höherer Anschaffungspreis, den die genannten Vorteile aber mehr als ausgleichen. Wer bei der Gestaltung seines Bades ästhetische und praktische Gesichtspunkte gleichermaßen berücksichtigen möchte, der sollte in einen Heizkörper mit Mittelanschluss investieren. Was natürlich auch wichtig zu wissen ist: Auf die Heizleistung haben die beiden unterschiedlichen Anschlussarten keinen Einfluss.

Wenn Sie planen, einen Badheizkörper mit Mittelanschluss zu installieren, finden Sie bei badartist.de nicht nur eine große Auswahl davon vor. Sie profitieren bei uns auch von …

  • umfassender Beratung durch erfahrene Experten für Badheizkörper
  • einem großen Angebot an hilfreichem Zubehör
  • schneller Bearbeitung und Lieferung Ihrer Bestellung